Landesliga

Zur dritten Runde in der Landesliga musste das zweite Team vom Naumburger SV 1951 in Hettstedt gegen die Schachfreunde antreten.

Die Domstädter hatten zwar Personalprobleme, rechneten aber mit einen guten Ergebnis. Da auch der Gastgeber diese hatte schien die Ausgangsposition recht gut zu sein. Doch es sollte schlimm enden. Nach zwei halben Punkten von Vinzenz Mehner und Hans Hauke kam die erste Niederlage. Frank Mächler musste sich geschlagen geben. Dann kam am Spitzenbrett auch noch eine Niederlage. Armin Mikolajewski stand aussichtsreich, verpasste aber die beste Fortsetzung und machte einen kapitalen Fehler, wonach sein Gegner in Vorteil kam. Diesen konnte der Naumburger nicht mehr wett machen und musste aufgeben. An den anderen Brettern stand es auch weniger erfreulich für die Domstädter. Hermann Packroff holte noch einen halben Punkt, da stand es schon 1,5:3,5 und viel mehr war nicht zu erwarten. Dann kam auch das aus für Ralf Hillmann und Andreas Schwertner. Zum Schluss holte aber Holger Reichelt noch einen halben Punkt aber die 2:6 Niederlage war deutlich. Damit liegt das NSV Team erst einmal am Tabellenende. Nun muss unbedingt ein Sieg her, sonst wird es eng mit dem Klassenerhalt. Zur vierten Runde haben die Naumburger die Mannschaft vom Reideburger SV II zu Gast und da muss gepunktet werden.

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
08
09
10
11
13
14
15
16
17
18
22
23
24
25
27
29
30
31
01
02
03
04

Schachbundesliga Tabelle