In Merseburg fand die zentrale Endrunde in der Bezirksklasse statt. Die Vierte vom Naumburger SV 1951 musste gegen die Erste von Roland Weißenfels antreten. Dabei hatten die Domstädter nur Außenseiter Chancen. Doch es galt nicht auf Platz acht abzurutschen, um nicht noch in den Abstiegsstrudel zu gelangen. In guter Besetzung versuchten sie einen Punkt mit zu nehmen, zumal die Roland Spieler nur mit sieben Spielern antraten. Somit stand es schnell 1:0 für die Naumburger. Doch es dauerte kaum 45 Minuten als Horst Kirchof und Bernhardt Schmidt Seifert nach kapitalen Fehlern ihre Partien verloren geben mussten. Danach folgten zwei schnelle Punkteteilungen von Andreas Schwertner und Geritt Schlag. Nach drei Stunden konnte Horst Kunze den ersten Sieg einfahren. Er gewann die Partie sicher mit zwei Mehr Bauern. Ines Weißenburg holte den nächsten halben Punkt. Keine Chance hatte Jens Wendling am Spitzenbrett gegen den starken Weißenfelser Stanislav Murzin. Somit musste sich die NSV Mannschaft knapp mit 3,5:4,5 geschlagen geben. Letztendlich wurde aber der Platz sieben belegt und hatte mit dem eventuellen Abstieg nichts zu tun. 

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
08
09
10
11
13
14
15
16
17
18
22
23
24
25
27
29
30
31
01
02
03
04

Schachbundesliga Tabelle