Im Euroville fand vom Naumburger SV 1951 ausgetragene erste Turnier um den Domspatzencup sowie für fortgeschrittene Spieler der Kadettencup  im Nachwuchsbereich statt.

49 junge Talente versuchten sich im Kampf um das königliche Spiel. In der jüngsten Gruppe, die AK U 9, beteiligten sich 15 Mädchen und Jungen um den Sieger zu ermitteln. In dieser Gruppe mussten 7 Spiele ausgetragen werden. Hier war dann auch Spannung angesagt, denn gleich 6 Spieler holten fünf Punkte und der Sieger bzw.  um die Platzierung musste die erste und sogar die zweite Wertung herangezogen werden. Glücklicher Sieger wurde dann der für die Grundschule Frohe Zukunft aus Halle startende Joris Wähler. Platz zwei belegte Matti Kemper, GS Neumark, vor Robin Buttlar, Roland Weißenfels. Ole Krüger vom Gastgeber belegte erst nach 2. Wertung den vierten Rang. Christoph Rösiger, ebenfalls vom Gastgeber kam auf den neunten Platz.


In der zweiten Gruppe spielten die AK u 11 und u 13 ein gemeinsames Turnier, wurden aber getrennt gewertet. Sieger der u 9 wurde mit 4 Zählern Silas Rissel vom USV Halle vor Le Kim Vu aus Merseburg und Friedrich Dalitz je 3,5 Punkte vom Gastgeber. Platz 8 belegte Marius Priese vom NSV.

Das Turnier der U 13 gewann Thor Freere mit 4 Zählern vor Jan Pechmann beide von GW Granschütz und Alexander Krems je 2,5 Punkte vom NSV.


Im Kadettenturnier beteiligten sich 20 Spieler. Hier mussten die ersten beiden  Runden absolviert werden. Dabei konnten vier Spieler beide Partien gewinnen. Hier liegt Le Pham von Roland Weißenfels zur Zeit an der Spitze. Auf Rang zwei und drei liegen die Naumburger Leon Schmeißer und Toni Hackl. Til Paulo, Heinz Embacher, Justin Glöckner, Otto Embacher, Julia Weißenbur und Fabius Schmeißer vom Gastgeber liegen auf den Plätzen 10, 11, 12 und 17.


Am Schluss gab es wieder Medaillen, Urkunden und Sachpreise bei der Siegerehrung.

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
08
09
10
11
13
14
15
16
17
18
20
23
24
25
27
29
30
31
01
02
03
04

Schachbundesliga Tabelle