Am sechsten Spieltag der Saison reisten die Naumburger Mannschaften der Kreisliga in die benachbarten Städte des Burgenlandkreises. Für Naumburg V ging es nach Zeitz, um gegen die dortige dritte Mannschaft von Motor anzutreten. Mit Zeitreserven an diesem kühlen Vormittag ausgestückt, standen die Naumburger im wahrsten Sinn des Wortes vor verschlossenen Türen. Sicherlich gibt es angenehmere Dinge als eine Stunde zu warten, ohne dass sich etwas tut. Die Zeitzer hatten den Spieltag komplett verschlafen! Vier kampflose Siege bedeuteten zwei Mannschaftspunkte.

Naumburg SV VI reiste hingegen zum SK Roland Weißenfels IV.  Beide Mannschaften boten drei junge Nachwuchsspieler auf, um sie an die Wettkampfbedingungen heranzuführen.

Til Paulo ließ sich von seinem Gegner nicht überrumpeln und konnte nach dem Verlust von zwei Bauern einen entscheidenden Königsangriff starten, den sein Gegner nicht mehr parieren konnte. Eine schöne Leistung des Schülers aus der fünften Klassen. Reiner Ose wurde seiner Favoritenrolle im Duell der Mannschaftsleiter gerecht und siegte nach Bauerngewinn im Endspiel durch eine Bauernumwandlung. Das bedeutete 2:0 und der Mannschaftssieg war in greifbare Nähe gerückt. Leider büßte Otto Sebastian Embacher seinen Figurengewinn wieder ein, das Remis reichte aber, um den Mannschaftssieg sicher zu stellen. Auch sein Zwillingsbruder Heinz Philipp spielte eine beherzte Partie, konnte sich aber von dem Verlust einer Leichtfigur im frühen Mittelspiel nicht mehr erholen.

So war es nicht schwer, ein erfreuliches Fazit zu ziehen, denn die jungen Spieler hatten sich alle, sowohl auf Naumburger Seite, als auch aus der Sicht der Weißenfelser recht wacker geschlagen.  

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
08
09
10
11
13
14
15
16
17
18
20
23
24
25
27
29
30
31
01
02
03
04

Schachbundesliga Tabelle