Bezirkspokal


Der NSV war am Sonntag Gastgeber für das Bezirksfinale im Pokal. Im Euroville hatte die
Endrunde gute Bedingungen dafür. Acht Mannschaften, darunter zwei vom Gastgeber, hatten sich dafür qualifiziert. Favoriten waren die starken Mannschaften von USV I und SV Sangerhausen. In zwei Vorgruppen wurde um den Einzug ins Halbfinale gespielt. Die erste hatte dabei eine schwere Gruppe erwischt, denn mit Halle und Sangerhausen waren die Favoriten dabei. Das zweite Team konnte sich in der anderen Gruppe Hoffnungen auf das weiter kommen machen. In Runde eins besiegen sie den SV Merseburg mit 2,5:1,5. Dann folgte ein 3,5:0,5 gegen das junge Team von der
zweiten vom USV. 2:2 hieß es in Runde drei gegen Einheit Halle und mit Platz zwei wurde das Halbfinale erreicht. Die erste kam nicht unerwartet über den dritten Platz nicht hinaus und spielte um Platz fünf. In der Vorschlussrunde musste die zweite gegen den USV antreten. Hier gab es aber eine klare 0,5:3,5 Niederlage. Im Spiel um Platz drei war Einheit Halle wieder der Gegner. Nach einen harten Gefecht musste sie sich 1,5:2,5 geschlagen geben und belegten am Ende Platz vier. Die erste erreichte gegen die zweite vom USV ein 2:2, aber Dank besserer zweiter Wertung belegten sie
Platz fünf. Für die Erste spielten Bernd Rößler, Roland Rümmler, Mathias Will, Julius Heinrich und Andreas Schlag. In der zweiten kamen Armin Mikolajewski, Steffen Kluge, Hermann Packroff und Holger Reichelt zum Einsatz.
Pokalsieger wurde der SV Sangerhausen.

Anmeldung

Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
08
09
10
11
13
14
15
16
17
18
22
23
24
25
27
29
30
31
01
02
03
04

Schachbundesliga Tabelle